Die sozialen Netze schreiben ihre eigenen Geschichten. Eine besonders interessante ereignete sich vor Kurzem in Deutschland: Zwei junge Twitterer legten bereits 2009 einen ZDF-Fake-Account mit dem Titel „ZDFonline“ an und zwitscherten fleißig im Namen des deutschen Senders. Sie gaben Programmhinweise, verfassten Rezensionen und bedankten sich für gute Kritiken – und das alles ohne das beim ZDF jemand Verdacht schöpfte. Als die Anzahl der Follower immer weiter stieg wurde den Beiden das Thema zu heiß und sie meldeten sich beim öffentlich rechtlichen Sender. Die Konsequenz: Marco Bereth (25) und sein Kumpel Michael Umlandt (24) sind nun offizielle Mitarbeiter des ZDF und betreuen den Twitter-Account „ZDFonline“ weiter wie bisher.

Auf Youtube erzählen die beiden ZDF-Twitterer wie es dazu kam:

Unsere Meinung: Respekt an das ZDF. Die Reaktion auf den Vorfall war unserer Ansicht nach sehr gut. Der Sender konnte so nicht nur zwei neue Mitarbeiter gewinnen, die schon vorher voll hinter dem Unternehmen standen, sondern auch einen gut gepflegten Twitter-Account und jede Menge positive PR.