Nach elf Jahren kehrt die Formel 1 endlich wieder zurück nach Österreich, genauer gesagt auf den Red Bull Ring im malerischen Spielberg. Dank Dietrich Mateschitz und Red Bull feiert die Königsklasse in der Steiermark ihr Comeback und wird bis mindestens 2020 bleiben. Die Begeisterung der heimischen Motorsportfans ist trotz langer Durststrecke und fehlendem Lokalmatador ungebrochen. Tickets für den Großen Preis von Österreich waren innerhalb weniger Tage ausverkauft, auch Quartiere in Streckennähe sind somit Mangelware.

red-bull-ring-logoPünktlich zum „Heimrennen“ kommen auch die Bullen immer besser in Fahrt. Beim letzten Grand Prix in Kanada konnte Red Bull Racing mit den Rängen eins und drei für Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel die heurige Siegesserie von Mercedes stoppen. Ob das austro-englische Team auf der Berg-und-Tal-Bahn in Spielberg seinen Aufwärtstrend bestätigen kann, wird sich weisen. Die Zuschauer, mehr als 200.000 werden am Rennwochenende, von 19. bis 22. Juni, erwartet, hätten nichts dagegen. Aufgrund der Streckenführung ist ein spannender 27. Grand Prix von Österreich mit toller Renn-Action und vielen Überholmanövern vorprogrammiert.

Sebastian Vettel and Gerhard Berger
Projekt Spielberg LogoDoch nicht nur auf, sondern auch abseits der Strecke, erwartet die Zuschauer in Spielberg ein Spektakel der Extraklasse. Hitradio Ö3 und das Projekt Spielberg präsentieren am Rennwochenende Spitzenbands aus der Rock-Szene. Sunrise Avenue, Mando Diao, die Sportfreunde Stiller und Awolnation werden dem Publikum ordentlich einheizen. Außerdem sorgt am Freitag eine Freestyle MotoX Show für sportliche Abwechslung und am Samstag das Red Bull Skydive Team für luftige Action. Die Formel 1-Tickets gelten als Eintrittskarten für die nicht minder spektakulären Side-Events.

Auch wir können es schon kaum erwarten und freuen uns mit unserem Kunden Projekt Spielberg auf das Motorsport-Highlight des Jahres! Wir hoffen, mit der Social Media Betreuung und Beratung unseren Teil für eine perfekte Veranstaltung beitragen zu können.

Fotos: Red Bull Content Pool